Datenschutzhinweise für die Nutzung von Veranstaltungsfotos

Diese Datenschutzhinweise erläutern Ihnen, wie wir, die DR. SCHNELL GmbH & Co. KGaA (nachfolgend "wir", "unser", "uns" etc.) als Verantwortlicher (Art. 4 Nr. 7 DSGVO) Ihre personenbezogenen Daten in Form von Veranstaltungsfotos, auf denen u.a. Sie abgebildet sind (nachfolgend "Bildaufnahmen"), verarbeiten und nutzen.

Kontakt und Datenschutzbeauftragter

Bei Rückfragen können Sie uns per Telefon unter +49 (0)89 350 608972, per E-Mail unter marketing@dr-schnell.de oder per Post unter Taunusstraße 19, 80807 München erreichen. Zur Ausübung Ihrer Betroffenenrechte erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten per E-Mail unter datenschutz@dr-schnell.de oder per Post unter DR. SCHNELL Datenschutz, c/o 2B Advice GmbH, Joseph-Schumpeter-Allee 25, 53227 Bonn.

Zwecke und Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung und Nutzung der Bildaufnahmen

Wir verarbeiten und nutzen die Bildaufnahmen zu Zwecken unserer Öffentlichkeitsarbeit, Berichterstattung und Dokumentation im Zusammenhang mit der Veranstaltung und/oder der Ankündigung ähnlich gelagerter Veranstaltungen in Print- und Online-Medien. Dabei handelt es sich zum einen um die Nutzung und Veröffentlichung auf:

(a) unseren Webseiten www.dr-schnell.com, www.milizid.com und www.service-cockpit.de
(b) unseren Unternehmensauftritten in den sozialen Netzwerken XING, LinkedIn, Instagram, Facebook, Twitter, YouTube und WhatsApp
(c) unserem Intranet
(d) unserer Mitarbeiterzeitschrift

Zum anderen um die Nutzung und Veröffentlichung durch Herausgeber von branchenspezifischen Fachpublikationen. Rechtsgrundlage für die Nutzung der Bildaufnahmen sind die berechtigten Interessen von uns und der Herausgeber von branchenspezifischen Fachpublikationen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), die darin bestehen über die Veranstaltung, unsere damit zusammenhängenden Tätigkeiten sowie andere ähnlich gelagerte Veranstaltungen zu berichten und zu informieren.

Weitergabe der Bildaufnahmen

Die Nutzung und Veröffentlichung der Bildaufnahmen zu den o.g. Zwecken erfolgt neben uns auch durch Herausgeber von Fachpublikationen sowie durch die Anbieter der sozialen Netzwerke XING, LinkedIn, Instagram, Facebook, Twitter, YouTube und WhatsApp. Außerdem werden die Bildaufnahmen im Rahmen der Nutzung an von uns beauftragte Dienstleister, die an der Erhebung, Bearbeitung und Nutzung der Bildaufnahmen beteiligt sind (z.B. Fotografen, PR-, Hosting- und sonstige IT-Firmen) weitergegeben. Unsere Dienstleister werden dabei als sog. Auftragsverarbeiter für uns tätig (Art. 4 Nr. 8 DSGVO).

Wenn die Empfänger der Bildaufnahmen ihren Sitz außerhalb der Staaten des Vertragsabkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) haben, werden wir angemessene Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um das gesetzlich vorgegebene angemessene Datenschutzniveau zu gewährleisten (z.B. Standardvertragsklauseln und EU-US Privacy Shield-Zertifizierung etc.).

Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten

Die Bildaufnahmen werden von uns nur solange gespeichert, wie dies für die Erreichung der Zwecke, für die diese Bildaufnahmen erhoben wurden, erforderlich ist oder – soweit darüberhinausgehende gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen – für die Dauer der gesetzlich vorgegebenen Aufbewahrung. Im Anschluss werden die Bildaufnahmen von uns gelöscht.

Ihre Betroffenenrechte

Als Betroffener im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) haben Sie grundsätzlich das Recht auf Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO). Sie haben ggf. das Recht, die Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO) oder Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen und je nach Sachlage haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf unseren berechtigten Interessen beruht (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten einzulegen (Art. 21 DSGVO).

Sie haben zudem das Recht, sich bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde, das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht erreichen Sie per E-Mail unter poststelle@lda.bayern.de oder unter folgenden Kontaktdaten: Postfach 606, 91511 Ansbach, Telefon: +49 (0)981 180093-0, Telefax: +49 (0)981 180093-800. Sie können sich aber auch an eine andere Datenschutzaufsichtsbehörde – etwa die Ihre Wohn- oder Geschäftssitzes – wenden.